Mobilisierung zur Rosa Luxemburg Konferenz

Die SDAJ organisiert eine gemeinsame Anreise zur Rosa Luxemburg Konferenz am 11. Januar 2020 in Berlin - hier alle Infos:

100 Jahre nach der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs führt die Bundesregierung immer noch Krieg um die eigene Stellung, im Konkurrenzkampf mit den anderen Kapitalstaaten um Macht und Geld zu verbessern.

Ausgaben für Sozialleistungen, Schulen und Krankenhäuser sinken, der Militärhaushalt wird hingegen jährlich aufgestockt. Das alles passiert in einer Zeit, in der es Faschisten erlaubt ist Hitlergrüße zu zeigen und Andersaussehende zu jagen und zu verprügeln, wie es 2018 in Chemnitz passiert ist. Doch anstatt gegen rechtes Gedankengut vorzugehen, sollen Polizeigesetze mit dem vorgeschobenen Grund der Terrorismusbekämpfung den Widerstand unterbinden und die Bevölkerung mundtot gemacht werden. Beispiele wie die Aggressionen der Polizei während des G20 Gipfels in Hamburg oder das Vorgehen gegen die DemonstrantInnen im Hambacher Forst zeigen, wie unerwünscht der Protest gegen Repression, Polizeistaat und das Machtstreben der Politik ist. Kommt euch irgendwie bekannt vor?

Die brutale Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts erfolgte aus ähnlichen Gründen. Weil sie nämlich, genau wie wir heute, für eine friedliche, gerechtere Welt kämpften, den Widerstand auf die Straße trugen und sich gegen die damaligen Machthaber stellten. Kapitalismus, damals wie heute, bedeutet über kurz oder lang Krieg. Nur eine Gesellschaft, in der nicht nach Profitstreben, sondern für die Bedürfnisse der Menschen produziert wird, kann es dauerhaften Frieden geben!

Gedenken an Rosa und Karl bedeutet daher auch heute noch für uns, in unserem Alltag gegen die Angriffe der Reichen und Mächtigen zu kämpfen und dabei MitstreiterInnen für den Kampf für die sozialistische Gesellschaft zu gewinnen.

Die Rosa-Luxemburg Konferenz findet am Samstag den 11. Januar 2020 im Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstraße 41, 10559 Berlin, statt.

Es gibt von der SDAJ ein Jugendprogramm zu:

Politik: In Schule und Betrieb statt Demo und Plenum?
Fridays for Future: System Change not Climate Change!
Argumentationstraining gegen militaristische Lehrinhalte
Was tun gegen den Rechtsruck?
Vorstellung Projekto Tamara Bunke – auf nach Kuba!
Podiumsdiskussion mit anderen Jugendverbänden: Thema Enteignung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die SDAJ Stuttgart organisiert eine gemeinsame Anreise!
(Meldet euch dafür bitte bis spätestens 30.12.2019)

Außerdem bekommt ihr über die SDAJ Karten für die Konferenz, eine Party am Abend und eine Sammelschlafunterkunft.

Wenn ihr weitere Infos wollt, schaut unter www.sdaj.org/lll/ oder nehmt Kontakt zu uns auf:
Telefon und WhatsApp: +49 1511 6943737
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook: www.facebook.com/sdaj.stgt
Instagram: www.instagram.com/sdaj_stuttgart
Twitter: www.twitter.com/sdaj_stuttgart

Termine

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar
Weitere Termine

Aktuelle Texte  

Weitere Texte

Suche

Newsletter

Trage Dich in unsere Verteilerliste ein um über Veranstaltungen und Aktionen informiert zu werden.
Newsletterarchiv

Aktuelle Rote Spritze

Logo der Roten Spritze, Zeitung des Branchenaktivs Gesundheitswesen der DKP Stuttgart

Rote Spritze Archiv