E-MailDruckenExportiere ICS

Veranstaltung: Über den Rechtspopulismus als Krisensymptom und linke Alternativen

Veranstaltung

Titel:
Veranstaltung: Über den Rechtspopulismus als Krisensymptom und linke Alternativen
Wann:
Mi, 24. Oktober 2018, 19:00 h
Wo:
Waldheim Sillenbuch - Clara Zetkin Haus - Stuttgart
Kategorie:
Haupt

Beschreibung

Veranstaltung: Über den Rechtspopulismus als Krisensymptom und linke Alternativen

Bis in die gesellschaftliche Mitte hinein sind viele Menschen sozial verunsichert, haben Zukunftsängste oder fühlen sich sozial abgehängt. Rechtspopulistischen Kräften ist es ge­lungen, den Eindruck zu erwecken, ein offenes Ohr für diese Sorgen und Ängste zu haben. Durch die Aktivierung von Vorurteilen und die Verbreitung von Pseudoerklärungen wird den Menschen das Gefühl gegeben, in einer Welt der Un­übersichtlichkeit etwas verstanden zu haben. Demagogische Welt­bilder fungieren, wie Marx es über die Religion gesagt hat, als „Geist geistloser Zustände“ und bieten in einer Situa­tion der Orientierungslosigkeit Schablonen an, die psychische Stabilisierungseffekte besitzen. Auch wenn man „ganz unten ist“, bleibt der „Stolz, ein Deutscher zu sein“.

Die Erfolge rechter Bewegung sind immer auch Ausdruck von Defiziten der linken Kräfte, weil es denen nicht gelungen ist, jene Menschen anzusprechen, die ihrer Soziallage und ihren­ objektiven Interessen nach von linken Sichtweisen hätten beeinflusst werden müssen. Um ein Wort von Ernst Bloch aus den 30er Jahren abzuwandeln: Nicht das, was die anti­faschistische Kräfte machen, ist falsch, sondern das, was sie nicht machen.

 

Referent: Dr. Werner Seppmann, Jg. 1950. Nach Berufstätigkeit Studium der Sozialwissenschaften und Philosphie. Zahlreiche Publikationen zur Sozialstruktur­ana­lyse, Marxismusforschung, Ideologie-Theorie, Kritischen Gesellschafts­theorie, Klassenanalyse und Kultursoziologie.

Von Werner Seppmann sind zuletzt die Bücher erschienen: „Es geht ein Gespenst um in Europa. Rechte Mobilisierung zwischen Populismus und Neofaschismus. Linke Alternativen“ im Mangroven Verlag, Kassel (www.mangroven-verlag.de) und „Der Schlaf der Vernunft. Der Rechtsextremismus und das Versagen der Intelligenz“ von Werner Seppmann in den Marxistischen Blättern 1/2018). Beide im Mangroven Verlag, Kassel (www.mangroven-verlag.de)


Veranstalter: Clara-Zetkin-Haus, Waldheim Stuttgart e.V.


Veranstaltungsort

Standort:
Waldheim Sillenbuch - Clara Zetkin Haus - Webseite